Prev Next

Der Seminarort Susch

Die Seminare in Susch im wunderschönen Engadin statt.

Susch ( 1400 Meter)  ist ein ehemaliges Säumerdorf und liegt im Unter Engadin am Fusse des Flüelapasses. Das Dorfbild auf der Sur Punt Seite von Susch ist geprägt von alten Engadiner Bauernhäusern, der Kirche und dem markanten Planta Turm aus dem 13.Jahrhundert. Susch ist ein idealer Ausgangspunkt für Bergtouren oder Fahrradausflüge ins Unter oder Ober Engadin. Der Schweizerische Nationalpark ist nur 7km entfernt. Im Winter gibt es einen Anschluss an das Oberengadiner Loipennetz.

Lage

Das Engadin liegt im Südosten der Schweiz im Dreiländereck mit Österreich und Italien. Im Südwesten schliesst das Unterengadin an das deutlich flachere und breitere  Oberengadin. Nordwestlich liegen das Landwassertal und Davos, nördlich das Prättigau und das Paznaun nordöstlich Samnauan und im Osten das Obere Gericht. Südöstlich liegt das Obervischgau, im Süden das Münstertal, im Südwesten Livigno.

Erreichbarkeit

In Susch gib es einen Bahnhof, 5 Gehminuten zum Kursort.

von Zürich 2, 5 Std im Zug, mit dem Auto 2 Std.

von Innsbruck 4,5 Std im Zug, mit Auto ca 1,50 Std.

von München 5,5 Std im Zug, mit Auto 3, 5 Std.

Reisenden aus Deutschland und Österreich ist bei der Buchung ihres Zugtickets zu empfehlen die Preise zu checken. Es ist schon vorgekommen, dass ein Ticket nach Zernez (gleich das nächste Dorf) bedeutende günstiger war als das Ticket nach Susch.

Mit dem Auto

Es gibt einen Autozug durch den Vereinatunnel,  der  Klosters mit Susch verbindet. Von Januar bis Ende April ist die Passstrasse geschlossen, da muss man den Autozug nehmen.